Tipp 014: Raid – mit Freunden auf einen Raubzug gehen

Raids oder Raubzüge sind die Königsdisziplin, wenn es um die Meisterung der Inhalte von EverQuest 2 geht. Aus diesem Grund gibt es einige wichtige Regeln und Dinge zu beachten.

  1. Am wichtigsten ist der Grundsatz „Raiden funktioniert nur als Gemeinschaft und jeder sollte sich gemeinschaftlich verhalten“. Natürlich muss man den eigenen Ehrgeiz deshalb nicht unterdrücken.
  2. Wichtig ist auch die Kenntnis der eigenen Klasse und deren Aufgabe im Zusammenspiel mit anderen Klassen in der Gruppe und vor allem im Raid.

Raids finden in EverQuest 2 in folgenden Gruppen statt:

  • 2 Gruppen mit jeweils 6 Spielern (sogenannte x2 Raids)
  • 3 Gruppen mit jeweils 6 Spielern (sogenannte x3 Raids)
  • 4 Gruppen mit jeweils 6 Spielern (sogenannte x4 Raids)

Also solltet ihr das nächste Mal im Chatkanal lesen: „Suche Barde für Sky x4“, dann heißt das „Suchen einen Barden für einen Raid mit 4 Gruppen in einer Sykshrine Instanz“.

Man sollte als Raider seinen Charakter immer den Anforderungen entsprechend vorbereiten und anpassen. Folgende Kriterien sind hierbei wichtig:

  • Rüstung vor Beginn des Raids reparieren lassen
  • Spells/Zaubersprüche immer mindestens auf „Experte“, am besten auf „Meister“
  • Heiltränke für Arkane, Elementare, Gift- und Trauma-Schäden dabei haben (werden vom Alchemisten hergestellt)
  • Reparatursets dabei haben, denn man wird das eine oder andere Mal sterben und Reparaturbots sind teuer (werden vom Schreiner hergestellt)
  • Die Information zur Raidinstanz lesen und die Taktiken der Gegner zu studieren, falls diese schon bekannt sind
  • Dem Raidleiter folgen, da sich dieser und sein Team viel Mühe und Gedanken zur Vorbereitung des Raubzugs gemacht haben
  • Dinge, die nicht den Raid betreffen, vor bzw. nach dem Raid erfragen und nicht beim Raid selbst

Auf seine Mitspieler zu achten, ist mit eine der wichtigsten Sachen im Raid. So werden unnötige, gefährliche Situationen erst gar nicht entstehen. Ein paar Beispiele:

Sollte ich ein Heiler sein, dann muss ich darauf achten, dass jeder Dot oder schädliche Effekt geheilt wird (Curen). Außerdem muss ich dafür Sorge tragen, dass meine Gruppe immer schön grün bleibt (Heilung). Wenn eines der Gruppenmitglieder außerhalb der Reichweite ist (out of range), dann sollte ich ihn darauf hinweisen, damit er seine Entfernung anpassen kann.

Als Scout ist es sehr schwer, immer in der Reichweite (Range) der Heiler zu bleiben. Viele Fähigkeiten werden angewendet, während man hinter dem Gegner steht. So ist man noch weiter als der Gegner vom Heiler entfernt. Besonders sollte man drauf achten, dass man sich bei den AE’s (Flächeneffekten) in der Nähe des Heilers befindet.

Manche Heiler, wie z. B. der Templer, können bestimmte Heilzauber nur wirken, wenn sie länger als 2 Sekunden auf der Stelle stehen und sich nicht bewegen. 

Zudem ist der Heiler oft der einzige, der die Gruppe noch heilen oder curen kann, wenn alle anderen Gruppenmitglieder einen schädlichen Zauber auf sich haben und sich nicht bewegen können. Oder er springt zur Heilung des  Tanks ein, weil dessen Gruppe dazu nicht mehr in der Lage dazu ist.

Es gibt natürlich noch viele weitere Situationen, die wir hier nicht alle aufführen können.

Zum Schluss sei aber nochmal gesagt, dass es beim Raid immer im die Zusammenarbeit aller Teilnehmer als Ganzes geht. Ansonsten hat man gegen die mächtigen x4 Gegner des aktuellen Contents kaum eine Chance.

Wer sich mit dem Thema „Raiden“ beschäftigen möchte, der sollte sich eine „RaidCom“ (Raubzugsgemeinschaft) suchen. Entsprechende Aufrufe finden sich im Forum zum deutschen Server Valor.

EverQuest 2 - Raidmob Tserrina Syl'Tor im Turm der gefrorenen Schatten

EverQuest 2 – Raidmob Tserrina Syl’Tor im Turm der gefrorenen Schatten

<< TIPP 013 EverQuest 2 Spiel-Tipps TIPP 015 >>
Dieser Beitrag wurde unter Spieltipps abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.